CLS will be called Cytion
Fastest deliveries on the market
> 800 well characterized cell lines
Worldwide service – one hand, one partner
Visit cytion.com for your cell line needs

769-P-Zellen

375,00 €*

Inhalt: 1 Kryovial
Produktvarianten
Produktnummer: 300106

Erforderliche Produkte

Einfriermedium CM-1
Das Freeze Medium CM-1 von Cytion ist ein hochmodernes Kryokonservierungsmedium, das ein Höchstmaß an Lebensfähigkeit und Funktionalität der Zellen nach dem Auftauen gewährleistet. Dieses vielseitige Medium eignet sich für ein breites Spektrum von Zelltypen, einschließlich menschlicher und tierischer Zellen, was es zu einem unverzichtbaren Werkzeug für verschiedene Forschungsanwendungen macht. Freeze Medium CM-1 enthält eine sorgfältig ausgewogene Kombination von Kryoprotektoren und essentiellen Nährstoffen und minimiert die Bildung von Eiskristallen und den zellulären Stress während des Einfrierens, wodurch die zelluläre Integrität erhalten bleibt.
Zu den wichtigsten Eigenschaften von Freeze Medium CM-1 gehören:

Breite Kompatibilität: Wirksam für eine breite Palette von Zelltypen, einschließlich Primärzellen, Stammzellen und etablierte Zelllinien.
Hohe Lebensfähigkeit: Optimiert, um die Wiederherstellung und Lebensfähigkeit von Zellen nach dem Auftauen zu maximieren und zuverlässige Versuchsergebnisse zu gewährleisten.
Fertig zum Gebrauch: Praktisch vorbereitet und sterilisiert für die sofortige Anwendung, wodurch die Vorbereitungszeit und das Kontaminationsrisiko reduziert werden.
Erhöhte Stabilität: Bewahrt eine gleichbleibende Leistung unter Standard-Kryokonservierungsbedingungen und gewährleistet reproduzierbare Ergebnisse.
Lange Haltbarkeitsdauer: CM-1 ist ein serumhaltiges, gebrauchsfertiges Kryokonservierungsmedium, das bis zu einem Jahr im Kühlschrank aufbewahrt werden kann.


Verwendung von CM-1 zum Einfrieren von Zellen

Gehen Sie wie folgt vor, um CM-1 für das Einfrieren von adhärenten und Suspensionszellen zu verwenden

Bei adhärenten Zellen waschen Sie diese und lösen sie vom Kultursubstrat. Bei Suspensionszellen fahren Sie direkt mit dem nächsten Schritt fort.
Zählen Sie die Zellen, um sicherzustellen, dass sie die richtige Konzentration haben.
Zentrifugieren Sie die Zellen, um sie zu pelletieren, und resuspendieren Sie sie dann in CM-1-Gefriermedium.
Überführen Sie die resuspendierten Zellen in Kryogefäße.
Verwenden Sie eine langsame Gefriermethode, bevor Sie die Zellen in die Langzeitlagerung überführen




🥶 Methode
🔍 Beschreibung
💡 Schritte





❄️
Manuelles Einfrieren

Ein schrittweises Verfahren, bei dem die Temperatur schrittweise gesenkt wird, um die Lebensfähigkeit der Zellen zu gewährleisten

1️⃣ Zellen in Gefriermedium für 40 Minuten bei 4°C einfrieren.
2️⃣ Für 24 Stunden in einen Gefrierschrank mit -80°C transferieren.
3️⃣ Zellen zur Langzeitkonservierung in flüssigem Stickstoff lagern



🧊
Verwendung von Mr. Frosty

Ein praktisches Gerät, das kontrollierte Einfrierraten ohne elektrische Energie ermöglicht

1️⃣ Bereiten Sie die Zellen in Kryoröhrchen mit Gefriermedium vor.
2️⃣ Kryovials in den Mr. Frosty-Behälter stellen.
3️⃣ Vor dem Umfüllen in flüssigen Stickstoff 24 Stunden lang bei -80 °C lagern



🧬
Controlled-Rate Freezer

Ein hochpräziser Gefrierschrank von Thermo Fisher oder anderen Herstellern, der für eine kontrollierte Temperaturabsenkung ausgelegt ist

1️⃣ Programmieren Sie das Gerät so, dass die Temperatur schrittweise gesenkt wird.
2️⃣ Legen Sie die vorbereiteten Zellen in den Gefrierschrank.
3️⃣ Nach dem Einfrierzyklus die Zellen in flüssigen Stickstoff überführen









Lagern Sie die Kryoflaschen bei Temperaturen unter -130°C oder in flüssigem Stickstoff zur langfristigen Aufbewahrung.


Inhaltsstoffe

Enthält FBS, DMSO, Glucose, Salze
Pufferkapazität: pH = 7,2 bis 7,6


Cytion's Freeze Medium CM-1 bietet eine zuverlässige Lösung für die Kryokonservierung, die eine hohe Lebensfähigkeit und Funktionalität der Zellen nach dem Auftauen für eine Vielzahl von Forschungsanwendungen gewährleistet.

Ab 59,00 €*
RPMI 1640, w: 4,5 g/L Glucose, w: 2 mM L-Glutamin, w: 10 mM HEPES, w: 1 mM Natriumpyruvat, w: 1,5 g/L NaHCO3
RPMI 1640 Medium, auch bekannt als RPMI-Medium, ist ein äußerst vielseitiges Zellkulturmedium, das in der biologischen Forschung zur Kultivierung verschiedener Säugetierzellen verwendet wird. Dieses Medium wurde 1966 von George E. Moore, Robert E. Gerner und H. Addison Franklin am renommierten Roswell Park Comprehensive Cancer Center entwickelt und hat seinen Namen von seinem Ursprung am Roswell Park Memorial Institute (RPMI).
Ursprünglich für das Wachstum menschlicher Leukämiezellen in Suspensions
- und Monolayer-Kulturen konzipiert, hat sich RPMI 1640 Medium durch Modifikationen von Forschern und kommerziellen Anbietern weiterentwickelt und ist heute für eine Vielzahl von Säugetierzellen geeignet. Es ist außergewöhnlich kompatibel mit Zelllinien wie HeLa, Jurkat, MCF-7, PC12, PBMC, Astrozyten und Karzinomen.
RPMI 1640 Medium hebt sich von anderen Zellkulturmedien durch seine einzigartige Zusammensetzung ab. Es enthält eine erhebliche Menge an Phosphat, Aminosäuren und Vitaminen. Insbesondere enthält es Biotin, Vitamin B12 und PABA, die in Eagle's Minimal Essential Medium oder Dulbecco's Modified Eagle Medium nicht vorhanden sind. Darüber hinaus weist RPMI 1640 Medium deutlich erhöhte Konzentrationen der Vitamine Inositol und Cholin auf. Es enthält jedoch keine Proteine, Lipide oder Wachstumsfaktoren. Daher ist in der Regel eine Ergänzung mit 10 % fötalem Rinderserum (FBS) erforderlich, um optimale Bedingungen für das Zellwachstum zu schaffen.
Das Puffersystem von RPMI 1640 Medium basiert auf Natriumbicarbonat (2,0 g/L) und erfordert eine 5-10%ige CO2-Umgebung, um einen physiologisch angemessenen pH-Wert zu erhalten. Die Zugabe des Reduktionsmittels Glutathion unterscheidet dieses Medium weiter von anderen.
Dieses RPMI 1640-Medium enthält 4,5 Gramm Glukose pro Liter.
Qualitätskontrolle

pH = 7,2 +/
- 0,02 bei 20-25°C.
Jede Charge wurde auf Sterilität und Abwesenheit von Mykoplasmen und Bakterien getestet.

Wartung

Kühl aufbewahren bei +2°C bis +8°C im Dunkeln. Einfrieren und Erwärmen bis zu +37° C mindern die Qualität des Produkts.
Erwärmen Sie das Medium nicht auf mehr als 37° C und verwenden Sie keine unkontrollierbaren Wärmequellen (z.B. Mikrowellengeräte).
Wenn nur ein Teil des Mediums verwendet werden soll, nehmen Sie diese Menge aus der Flasche und erwärmen Sie sie bei Raumtemperatur.
Die Haltbarkeit eines jeden Mediums mit Ausnahme des Basismediums beträgt 8 Wochen ab Herstellungsdatum.

Zusammensetzung




Bestandteile
mg/L


Anorganische Salze
Kalziumnitrat x 4H2O
100,00



Magnesiumsulfat wasserfrei
48,83



Kaliumchlorid
400,00



Natriumchlorid
5450,00



di-Natriumhydrogenphosphat
800,49


Sonstige Bestandteile
D(+)-Glucose wasserfrei
4500,00



Glutathion (red.)
1,00



HEPES
2383,00



Phenol rot
5,00



Natriumpyruvat
110,00


Aminosäuren
L-Arginin x HCl
241,86



L-Asparagin x H2O
56,82



L-Asparaginsäure
20,00



L-Cystin x 2HCl
65,19



L-Glutamin
300,00



L-Glutaminsäure
20,00



Glycin
10,00



L-Histidin x HCl x H2O
20,27



L-Hydroxyprolin
20,00



L-Isoleucin
50,00



L-Leucin
50,00



L-Lysin x HCl
40,00



L-Methionin
15,00



L-Phenylalanin
15,00



L-Prolin
20,00



L-Serin
30,00



L-Threonin
20,00



L-Tryptophan
5,00



L-Tyrosin x 2Na
28,83



L-Valin
20,00


Vitamine
p-Aminobenzoesäure
1,00



D-(+)-Biotin
0,20



D-Calciumpantothenat
0,25



Cholinchlorid
3,00



Folsäure
1,00



myo-Inositol
35,00



Nicotinamid
1,00



Pyridoxin x HCl
1,00



Riboflavin
0,20



Thiamin x HCl
1,00



Vitamin B12
0,01



NaHCO3
1500,00

25,00 €*
RPMI 1640, w: 2,1 mM stabiles Glutamin, w: 2,0 g/L NaHCO3
RPMI 1640 Medium, auch bekannt als RPMI-Medium, ist ein äußerst vielseitiges Zellkulturmedium, das in der biologischen Forschung zur Kultivierung verschiedener Säugetierzellen verwendet wird. Dieses Medium wurde 1966 von George E. Moore, Robert E. Gerner und H. Addison Franklin am renommierten Roswell Park Comprehensive Cancer Center entwickelt und hat seinen Namen von seinem Ursprung am Roswell Park Memorial Institute (RPMI).
Ursprünglich für das Wachstum menschlicher Leukämiezellen in Suspensions
- und Monolayer-Kulturen konzipiert, hat sich RPMI 1640 Medium durch Modifikationen von Forschern und kommerziellen Anbietern weiterentwickelt und ist heute für eine Vielzahl von Säugetierzellen geeignet. Es ist außergewöhnlich kompatibel mit Zelllinien wie HeLa, Jurkat, MCF-7, PC12, PBMC, Astrozyten und Karzinomen.
RPMI 1640 Medium hebt sich von anderen Zellkulturmedien durch seine einzigartige Zusammensetzung ab. Es enthält eine erhebliche Menge an Phosphat, Aminosäuren und Vitaminen. Insbesondere enthält es Biotin, Vitamin B12 und PABA, die in Eagle's Minimal Essential Medium oder Dulbecco's Modified Eagle Medium nicht vorhanden sind. Darüber hinaus weist RPMI 1640 Medium deutlich erhöhte Konzentrationen der Vitamine Inositol und Cholin auf. Es enthält jedoch keine Proteine, Lipide oder Wachstumsfaktoren. Daher ist in der Regel eine Ergänzung mit 10 % fötalem Rinderserum (FBS) erforderlich, um optimale Bedingungen für das Zellwachstum zu schaffen.
Das Puffersystem von RPMI 1640 Medium basiert auf Natriumbicarbonat (2,0 g/L) und erfordert eine 5-10%ige CO2-Umgebung, um einen physiologisch angemessenen pH-Wert zu erhalten. Durch die Zugabe des Reduktionsmittels Glutathion unterscheidet sich dieses Medium weiter von anderen.
Die einzigartige Zusammensetzung dieser RPMI-Formulierung umfasst 2,1 mM stabiles Glutamin, 2,0 Gramm pro Liter NaHCO3 und Phenolrot.
Qualitätskontrolle

pH = 7,2 +/
- 0,02 bei 20-25°C.
Jede Charge wurde auf Sterilität und Abwesenheit von Mykoplasmen und Bakterien getestet.

Wartung

Kühl aufbewahren bei +2°C bis +8°C im Dunkeln. Einfrieren und Erwärmen bis zu +37° C mindern die Qualität des Produkts.
Erwärmen Sie das Medium nicht auf mehr als 37° C und verwenden Sie keine unkontrollierbaren Wärmequellen (z.B. Mikrowellengeräte).
Wenn nur ein Teil des Mediums verwendet werden soll, nehmen Sie diese Menge aus der Flasche und erwärmen Sie sie bei Raumtemperatur.
Die Haltbarkeit eines jeden Mediums mit Ausnahme des Basismediums beträgt 8 Wochen ab Herstellungsdatum.

Zusammensetzung




Bestandteile
mg/L


Anorganische Salze
Kalziumnitrat x 4H2O
100,00



Magnesiumsulfat wasserfrei
48,83



Kaliumchlorid
400,00



Natriumchlorid
5,950.00



di-Natriumhydrogenphosphat
800,49


Sonstige Bestandteile
D(+)-Glucose wasserfrei
2,000.00



Glutathion (red.)
1,00



Phenol rot
5,00



NaHCO3
2,000.00


Aminosäuren
L-Arginin x HCl
241,86



L-Asparagin x H2O
56,82



L-Asparaginsäure
20,00



L-Cystin x 2HCl
65,19



L-Alanyl-L-Glutamin
447,00



L-Glutaminsäure
20,00



Glycin
10,00



L-Histidin x HCl x H2O
20,27



L-Hydroxyprolin
20,00



L-Isoleucin
50,00



L-Leucin
50,00



L-Lysin x HCl
40,00



L-Methionin
15,00



L-Phenylalanin
15,00



L-Prolin
20,00



L-Serin
30,00



L-Threonin
20,00



L-Tryptophan
5,00



L-Tyrosin x 2Na
28,83



L-Valin
20,00


Vitamine
p-Aminobenzoesäure
1,00



D-(+)-Biotin
0,20



D-Calciumpantothenat
0,25



Cholinchlorid
3,00



Folsäure
1,00



myo-Inositol
35,00



Nicotinamid
1,00



Pyridoxin x HCl
1,00



Riboflavin
0,20



Thiamin x HCl
1,00



Vitamin B12
0.005

25,00 €*
Accutase
Accutase Zelldissoziationsreagenz
- eine schonende Alternative zu Trypsin
Accutase ist eine Zellablösungslösung, die die Zellkulturindustrie revolutioniert. Es ist eine Mischung aus proteolytischen und kollagenolytischen Enzymen, die die Wirkung von Trypsin und Kollagenase nachahmt. Im Gegensatz zu Trypsin enthält Accutase keine Säugetier
- oder Bakterienbestandteile und ist sehr viel schonender für die Zellen, was es zu einer idealen Lösung für die routinemäßige Ablösung von Zellen von Standardplastikgefäßen für die Gewebekultur und adhäsionsbeschichteten Plastikgefäßen macht. In diesem Blogbeitrag gehen wir auf die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Accutase ein und zeigen, wie es die Zellkultur verändert.
Vorteile von Accutase
Accutase hat mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Trypsinlösungen. Erstens kann es immer dann eingesetzt werden, wenn eine sanfte und effiziente Ablösung von adhärenten Zelllinien erforderlich ist, und ist somit ein direkter Ersatz für Trypsin. Zweitens funktioniert Accutase sehr gut bei embryonalen und neuronalen Stammzellen, und es hat sich gezeigt, dass die Lebensfähigkeit dieser Zellen nach der Passage erhalten bleibt. Drittens bewahrt Accutase die meisten Epitope für die anschließende durchflusszytometrische Analyse, was es ideal für die Analyse von Zelloberflächenmarkern macht.
Außerdem muss Accutase bei der Passage von adhärenten Zellen nicht neutralisiert werden. Durch die Zugabe weiterer Medien nach der Zellteilung wird die Accutase verdünnt, so dass sie nicht mehr in der Lage ist, Zellen abzulösen. Dadurch entfällt der Schritt der Inaktivierung, und die Zellkulturtechniker sparen Zeit. Schließlich muss Accutase nicht aliquotiert werden, und eine Flasche ist im Kühlschrank 2 Monate lang haltbar.
Anwendungen von Accutase
Accutase ist ein direkter Ersatz für Trypsinlösung und kann für die Passage von Zelllinien verwendet werden. Darüber hinaus eignet sich Accutase gut zum Ablösen von Zellen für die Analyse vieler Zelloberflächenmarker mittels Durchflusszytometrie und für die Zellsortierung. Andere nachgeschaltete Anwendungen der Accutase-Behandlung umfassen die Analyse von Zelloberflächenmarkern, Viruswachstumstests, Zellproliferation, Tumorzellmigrationsassays, routinemäßige Zellpassage, Produktionsskalierung (Bioreaktor) und Durchflusszytometrie.
Zusammensetzung von Accutase
Accutase enthält keine Bestandteile von Säugetieren oder Bakterien und ist eine natürliche Enzymmischung mit proteolytischer und kollagenolytischer Enzymaktivität. Es ist in einer viel niedrigeren Konzentration als Trypsin und Kollagenase formuliert, wodurch es weniger toxisch und sanfter, aber genauso wirksam ist.
Wirksamkeit von Accutase
Accutase ist nachweislich effizient bei der Ablösung von Primär
- und Stammzellen und erhält die hohe Lebensfähigkeit der Zellen im Vergleich zu Enzymen tierischen Ursprungs wie Trypsin. 100 % der Zellen werden nach 10 Minuten zurückgewonnen, und dank der Selbstverdauung von Accutase ist es unbedenklich, Zellen bis zu 45 Minuten in Accutase zu belassen.
Zusammenfassung
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Accutase eine leistungsstarke Lösung ist, die das Spiel in der Zellkultur verändert. Mit seiner sanften Natur, Effizienz und Vielseitigkeit ist Accutase die ideale Alternative zu Trypsin. Wenn Sie nach einer zuverlässigen und effizienten Lösung für die Zellablösung suchen, ist Accutase die richtige Lösung für Sie.

50,00 €*
PBS
Phosphatgepufferte Kochsalzlösung (PBS): Der optimale Puffer für Ihre biologische Forschung
Phosphatgepufferte Kochsalzlösung (PBS) ist eine vielseitige Pufferlösung, die in vielen biologischen und chemischen Anwendungen sowie bei der Gewebeverarbeitung eingesetzt wird. Unsere PBS-Lösung ist mit hochwertigen Inhaltsstoffen formuliert, um einen konstanten pH-Wert während der Experimente zu gewährleisten. Die Osmolarität und die Ionenkonzentration unserer PBS-Lösung sind auf die des menschlichen Körpers abgestimmt, so dass sie isotonisch und für die meisten Zellen nicht toxisch ist.
Zusammensetzung unserer PBS-Lösung
Unsere PBS-Lösung ist eine pH-angepasste Mischung aus hochreinen Phosphatpuffern und Kochsalzlösungen. Bei einer 1fachen Arbeitskonzentration enthält sie 137 mM NaCl, 2,7 mM KCl, 8 mM Na2HPO4 und 2 mM KH2PO4. Wir haben diese Zusammensetzung auf der Grundlage von CSHL-Protokollen und der Molekularen Klonierung nach Sambrook gewählt, die in der Forschungsgemeinschaft etablierte Standards sind.
Anwendungen unserer PBS-Lösung
Unsere PBS-Lösung ist ideal für eine Vielzahl von Anwendungen in der biologischen Forschung. Aufgrund ihrer isotonischen und ungiftigen Eigenschaften eignet sie sich perfekt für die Verdünnung von Substanzen und das Spülen von Zellbehältern. Unsere PBS-Lösung mit EDTA kann auch zum Lösen von angehefteten und verklumpten Zellen verwendet werden. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass zweiwertige Metalle wie Zink nicht zu PBS hinzugefügt werden dürfen, da dies zu Ausfällungen führen kann. In solchen Fällen werden Good's Puffer empfohlen. Darüber hinaus hat sich unsere PBS-Lösung als akzeptable Alternative zu viralen Transportmedien für den Transport und die Lagerung von RNA-Viren, wie z. B. SARS-CoV-2, erwiesen.
Lagerung unserer PBS-Lösung
Unsere PBS-Lösung kann bei Raumtemperatur gelagert werden und ist somit leicht zu verwenden und zugänglich.
Zusammenfassend
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass unsere PBS-Lösung bei vielen biologischen und chemischen Experimenten ein wesentlicher Bestandteil ist. Aufgrund ihrer isotonischen und ungiftigen Eigenschaften eignet sie sich für zahlreiche Anwendungen, von der Zellkultur bis zum Virustransportmedium. Durch die Wahl unserer hochwertigen PBS-Lösung können Forscher ihre Experimente optimieren und genaue und zuverlässige Ergebnisse erzielen.
Zusammensetzung




Bestandteile
mg/L


Anorganische Salze
Kaliumchlorid
200,00



Kaliumdihydrogenphosphat
200,00



Natriumchlorid
8,000.00



di-Natriumhydrogenphosphat wasserfrei
1,150.00

20,00 €*